dauernd

dauernd
dauernd I part I от dauern
dauernd II part adj продолжи́тельный, дли́тельный; непреры́вный, постоя́нный; про́чный
eine dauernde Anstellung finden найти́ постоя́нную рабо́ту
dauernde Ausstellung постоя́нная вы́ставка
dauernder Wohnsitz постоя́нное ме́сто жи́тельства
in den dauernden Ruhestand versetzen дать пе́нсию, перевести́ на пе́нсию
diese Lehre wird ihm von dauerndem Nutzen sein э́тот уро́к он надо́лго запомнит
dauernd III part adv надо́лго; постоя́нно; er ist dauernd beurlaubt он нахо́дится в дли́тельном о́тпуске; er ist dauernd unterwegs он всё вре́мя нахо́дится в разъездах

Allgemeines Lexikon. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • dauernd — Adj. (Mittelstufe) immer wieder eintretend Synonyme: ständig, ununterbrochen, fortwährend Beispiele: Es regnet dauernd seit gestern. Seine dauernden Fragen stören mich sehr …   Extremes Deutsch

  • dauernd — ↑chronisch, ↑durativ, ↑permanent, ↑persistent …   Das große Fremdwörterbuch

  • dauernd — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • ständig • dauerhaft • fest Bsp.: • Sein ständiger Wohnsitz ist Oxford …   Deutsch Wörterbuch

  • dauernd — in einer Tour (umgangssprachlich); ununterbrochen; pausenlos; beharrlich; unentwegt; unausgesetzt; ständig; nonstop; durchgängig; durchgehend; in rascher Folge; permanent; …   Universal-Lexikon

  • dauernd — 1. andauernd, anhaltend, beharrlich, beständig, [bis] in alle Ewigkeit, bleibend, dauerhaft, durchgehend, endlos, fest, fortdauernd, fortgesetzt, fortlaufend, fortwährend, für alle Zeit[en], gleichbleibend, immer, immerfort, immerwährend, immerzu …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • dauernd — dau·ernd 1 Partizip Präsens; ↑dauern 2 Adj; nur attr od adv; über lange Zeit vorhanden ≈ ständig ↔ gelegentlich <etwas wird zu einer dauernden Einrichtung> 3 Adj; nur attr od adv; zu häufig ≈ fortwährend, ständig ↔ selten: Ihre dauernden… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • dauernd — 1dauern »währen, bestehen, bleiben«: Die heutige Form geht zurück auf mhd. tūren, dūren »dauern, Bestand haben; aushalten«, das im 12. Jh. aus mnd., mniederl. dūren »währen, bleiben, Bestand haben; sich ausstrecken« übernommen wurde. Dieses… …   Das Herkunftswörterbuch

  • dauernd — dau|ernd …   Die deutsche Rechtschreibung

  • dauernd daran denken müssen — jemandem nicht aus dem Kopf gehen (umgangssprachlich); nicht vergessen können …   Universal-Lexikon

  • Etwas dauernd im Munde führen — Etwas ständig (auch: dauernd; viel) im Munde führen   Mit der Redewendung wird ausgedrückt, dass man etwas, jemandes Namen ständig im Gespräch erwähnt, als Wort gebraucht: Sie führten die Freiheit ständig im Munde, sagten aber nicht, was sie… …   Universal-Lexikon

  • Nichts ist dauernd als der Wechsel —   Diese Erkenntnis, dass nur der Wechsel Bestand hat, findet man in vielen Sprachen formuliert. Bekannt ist das dem griechischen Philosophen Heraklit (6./5. Jh. v. Chr.) zugeschriebene Wort Panta rhei (deutsch: »Alles fließt.«). Die vorliegende… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”